Skip to main content

3D-Druck Technologie

SLA

Was ist SLA?

Der Stereolithografie-3D-Druck zeichnet sich durch beeindruckende Präzision, detaillierte Verarbeitung und eine erstklassige Seitenwandqualität aus.

Bei diesem additiven Fertigungsprozess wird flüssiges Photopolymerharz in einem Behälter verwendet. Durch UV-Einstrahlung wird das Harz ausgehärtet. Ein UV-Laser baut die Teile Schicht für Schicht auf, indem er das lichtempfindliche Polymer im Harz durch UV-Einstrahlung aushärtet.

Während des Druckvorgangs bewegt sich die Plattform schichtweise nach unten, und der Prozess wiederholt sich, bis die Teile vollständig sind. Nach Abschluss erfolgt das Waschen, Entfernen und Aushärten der Teile.

Warum SLA?

Häufig wird Stereolithografie im Prototyping eingesetzt, insbesondere in Branchen, in denen gedruckte Teile oder Modelle für Passgenauigkeitsprüfungen, Form- und Funktionsüberprüfungen oder zur Visualisierung von Konzepten benötigt werden. Zusätzlich findet Stereolithografie Anwendung in der Produktion von Kleinserienteilen wie Vakuumgussteilen, Spritzgusswerkzeugen, Feingussmustern und der Herstellung funktionaler Endprodukte in spezifischen Umgebungen.

Durch die Verfügbarkeit neuer und innovativer Materialien hat der SLA-3D-Druck sein Anwendungsspektrum in beeindruckendem Maße erweitert.

Kompatible SLA 3D-Drucker:

Neo800 | Neo450

Kompatibles SLA-Material:

SLA-Materialien bieten eine außergewöhnliche Detailgenauigkeit und eine breite Auswahl an Harzen, was hochpräzise 3D-gedruckte Modelle mit feinen Oberflächen und exzellenten Materialeigenschaften ermöglicht.

News

Der Digital Anatomy Creator im Fokus

| Blog | No Comments
Stellt euch vor man könnte präzise Nachbildungen von Organen oder Gewebe herstellen, die jedes Detail des menschlichen Originals nachbilden. Der Digital Anatomy Creator bietet die Möglichkeit, genau solche Modelle zu…

3D-Druck in der Medizin: Welche Möglichkeiten bietet diese Technologie?

| Blog | No Comments
Der medizinische 3D-Druck nutzt im Wesentlichen dasselbe Verfahren wie der herkömmliche 3D-Druck, bei dem Objekte schichtweise aufgebaut werden. Dies eröffnet jedoch völlig neue Perspektiven im Gesundheitswesen, indem maßgeschneiderte Lösungen speziell…

Case Study: Uniklinik Mainz verbessert vaskuläre Operationen mit 3D-Druck

| Blog | No Comments
Im Johannes Gutenberg-Universitätsklinikum Mainz (Universitätsklinikum Mainz) wird medizinische Spitzenforschung betrieben. Unter der Leitung von Dr. Bernhard Dorweiler nutzt das Team innovative Technologien wie den 3D-Druck, um komplexe vaskuläre Fälle zu…

Case Study: Nicklaus Children’s Hospital gestaltet mit 3D-Druck die Zukunft der Gesundheitsversorgung

| Blog | No Comments
In der heutigen schnelllebigen Medizinbranche ist Innovation der Schlüssel zur Verbesserung der Patientenversorgung und -ergebnisse. Eine Institution an vorderster Front dieser Innovation ist das Nicklaus Children's Hospital, wo bahnbrechende Fortschritte…

Haben Sie Fragen?

Nachdem Sie das Formular ausgefüllt haben, wird ein Vertreter von encee in Kürze Kontakt mit Ihnen aufnehmen. Gemeinsam werden wir Ihre technischen Anforderungen im Bereich Additive Fertigung im Gesundheitswesen besprechen und Sie eingehend beraten.

 

Allgemeine Kontaktanfrage