Skip to main content

3D-Druck Technologie

P3™-DLP Programmable Photopolymerization

Was ist P3™-DLP?

P3™-DLP, oder Programmable PhotoPolymerization, stellt eine Weiterentwicklung des Digital Light Processing (DLP)-3D-Drucks dar. Während des Druckprozesses werden Licht, Temperatur, Zugkräfte und Pneumatik präzise gesteuert. Dies führt zu reproduzierbarer Teilqualität und Oberflächenfinish in Spritzgussqualität mit hoher Genauigkeit und engen Toleranzen. Durch die Verwendung einer vielfältigen Auswahl an Leistungsmaterialien ermöglicht P3™-DLP sowohl funktionales Prototyping als auch die Anwendung für Endprodukte über eine breite Palette von Geometrien – von großen, sperrigen Teilen direkt auf der Plattform bis hin zu feinsten Details.

Was ist Digital Light Processing?

Die 3D-Drucktechnologie des Digital Light Processing (DLP) nutzt einen digitalen Projektor zur Aushärtung von Photopolymerharzen. Dies resultiert in wiederholbar präzisen Teilen mit exzellenter Auflösung und konstant hoher Qualität. Im Vergleich zu LCD und ähnlichen Harzdruckverfahren zeichnet sich der DLP-3D-Druck durch eine höhere Bestrahlungsstärke aus, was zu Bauteilen mit verbesserten mechanischen Eigenschaften bei Verwendung desselben Materials führt. Darüber hinaus erfordert diese Methode weniger Stützstrukturen, selbst bei Überhängen, Brücken und voluminösen Teilen.

Warum P3™-DLP?

Profitieren Sie von den besten Möglichkeiten, die die additive Fertigung mit DLP zu bieten hat.

Mit P3™-DLP profitieren Sie von einer beeindruckenden geometrischen Flexibilität, die die Produktion qualitativ hochwertiger Teile mit überragender Genauigkeit und Oberflächenqualität ermöglicht. Die Technologie eröffnet neue Möglichkeiten für anspruchsvolle Bauteile, insbesondere durch die Nutzung von hochleistungsfähigen Materialien und der zusätzlichen Konfigurierbarkeit durch die OpenAM™-Lizenz.

P3™-DLP zeichnet sich zudem durch hohe Durchsatzraten aus, was eine effiziente Produktion fördert. Der Arbeitsablauf wird durch die Technologie vereinfacht, und die Benutzerfreundlichkeit der Software macht die Bedienung besonders einfach.

Erleben Sie mit P3™-DLP die Vorteile der additiven Fertigung in ihrer besten Form – herausragende Leistungsfähigkeit, Konfigurierbarkeit und Benutzerfreundlichkeit.

Kompatible P3™-DLP 3D-Drucker:

Origin One

Kompatibles P3™-DLP Material:

P3™-DLP Materialien zeichnen sich durch ihre einzigartige Kombination aus Festigkeit, Haltbarkeit und Vielseitigkeit aus. Dies ermöglicht die Herstellung von robusten und präzisen Bauteilen für verschiedenste Anwendungen im Bereich des 3D-Drucks.

News

Der neue J5 Digital Anatomy Printer

| Blog | No Comments
J5 Digital Anatomy Printer: Realistische 3D-Modelle für die Medizin Stellen Sie sich vor, Sie könnten chirurgische Eingriffe an einem Modell üben, das sich wie echtes menschliches Gewebe verhält und anfühlt.…

Der Digital Anatomy Creator im Fokus

| Blog | No Comments
Stellt euch vor man könnte präzise Nachbildungen von Organen oder Gewebe herstellen, die jedes Detail des menschlichen Originals nachbilden. Der Digital Anatomy Creator bietet die Möglichkeit, genau solche Modelle zu…

3D-Druck in der Medizin: Welche Möglichkeiten bietet diese Technologie?

| Blog | No Comments
Der medizinische 3D-Druck nutzt im Wesentlichen dasselbe Verfahren wie der herkömmliche 3D-Druck, bei dem Objekte schichtweise aufgebaut werden. Dies eröffnet jedoch völlig neue Perspektiven im Gesundheitswesen, indem maßgeschneiderte Lösungen speziell…

Case Study: Uniklinik Mainz verbessert vaskuläre Operationen mit 3D-Druck

| Blog | No Comments
Im Johannes Gutenberg-Universitätsklinikum Mainz (Universitätsklinikum Mainz) wird medizinische Spitzenforschung betrieben. Unter der Leitung von Dr. Bernhard Dorweiler nutzt das Team innovative Technologien wie den 3D-Druck, um komplexe vaskuläre Fälle zu…

Haben Sie Fragen?

Nachdem Sie das Formular ausgefüllt haben, wird ein Vertreter von encee in Kürze Kontakt mit Ihnen aufnehmen. Gemeinsam werden wir Ihre technischen Anforderungen im Bereich Additive Fertigung im Gesundheitswesen besprechen und Sie eingehend beraten.

 

Allgemeine Kontaktanfrage